Konditormeister Tobias Reichl

Tobias Reichl konnte kaum laufen, geschweige denn über den Rand eines Arbeitstresens gucken, da stand er schon in der Backstube der elterlichen Konditorei. Die Faszination für frische Lebensmittel und was man damit anstellen kann, wurde Tobias Reichl sozusagen seit Generationen in die Wiege gelegt. Das in dem kleinen Tobias allerdings ein ganz außergewöhnliches Talent schlummert, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu erahnen.

 

Mit der Lehre begann er im Jahre 1998 im elterlichen Betrieb und beendete diese 2001 in Bayreuth mit der Gesellenprüfung als Innungs- und Kammersieger von Oberfranken.
Beim anschließenden Landesentscheid in Würzburg belegte er den 2ten Platz. Für diese Leistung wurde der junge Konditor durch die bayerische Kondtioren-innung als Vizemeister ausgezeichnet.


Anschliesend arbeitete er ein Jahr im Café Luitpold Palmengarten München, wo er 6 Monate alleinverantwortlich den Tortenposten innehatte.

Eine noch größere Herausforderung suchend fing der junge Konditor am 01. August 2003 bei der Firma Alois Dallmayr KG als Commis Patissier an. Dort war er für die gesamte Kleintortenproduktion des Hauses verantwortlich. Auch bei Party Services auf Veranstaltungen der Highsociety mit bis zu 3000 Personen konnte er sein Können unter Beweis stellen.

 

Danach war es an der Zeit den Meistertitel in Angriff zu nehmen. Also absolvierte er als einer der letzten 10 Meister der Bundesfachschule für das Konditorenhandwerk in Wolfenbüttel, seinen Meisterkurs erfolgreich mit der Note 2.

Im Anschluss stand eine Betriebseröffnung in der eigenen Familie an, bei der sein voller Einsatz benötigt wurde. Nachdem die Anfangsschwierigkeiten des Bistro Aquamarin in der Therme Bad Steben überstanden waren, war Tobias Reichl wieder für neue Objekte verfügbar.



So fing er am 01. August 2005 beim renommierten Partygastronom "Feinkost Käfer" in München an. Eine weitere neue Herausforderung, die der junge Meister nicht widerstehen konnte! Im Auftrag von "Käfer" war er in Bahrain und verwöhnte bis Ende Januar 2006 als Chef Patissier die Gäste der VIP Lounge der Formel 1 Rennstrecke mit süßen Köstlichkeiten. Danach wurde sein Können immer wieder bei Großveranstaltungen wie Film- oder Autopräsentationen, VIP Geburtstagsfeiern oder Sportveranstaltungen von "Käfer" unter Beweis gestellt.

Zum 01. 12. 2006 unterbrach Tobias Reichl diese interessante Tätigkeit für 5 Monate und trat eine Saisonstelle als Chef Patissier in einem 4 Sterne Hotel in Zermatt/Schweiz an.

Von Juli 2007 bis 2008 leitete er im "Italienischen Dörfchen" inmitten der wunderschönen Altstadt von Dresden die Konditorei bzw. Patisserie. Betrieben wird dieses sehr traditionelle Restaurant von der Gastronomie am Theaterplatz GmbH. Neben den rund 500 Sitzplätzen in den Räumen Biersaal, Kurfürstenzimmer, Weinzimmer, Cafésaal und Bellotto sowie den rund 400 Außensitzplätzen des "Italienischen Dörfchens" steht die gastronomische Versorgung der Semper Oper, des Dresdener Basteischlösschen "Piccolo" und des Bistros am Zwingerteich mit auf dem Programm.
Auch bei dem Semper Opernball 2008 konnte er wieder seine Erfahrungen, die er schon bei früheren Events sammeln konnte, gut mit einbringen. Am Ballabend verköstigte der Patissier die über 2.000 Ballgäste mit vier verschiedenen Mousse: Mango-Safran, Schoko-Chili, Ananas-Dill und Lemone-Tymian.

Um seine Englischkenntnisse zu verbessern und weitere Techniken kennenzulernen trat Tobias Reichl am 06.10.2008 eine Stelle als Patissier in den USA bei Frenchmans Creek an. Frenchmans Creek gehört mit seinen zwei Golfplätzen, 17 Tennisplätzen, dem Fitness- und Spa-Center, sowie den 4 Clubrestaurants zu einem der luxuriösesten und exklusivsten Country Clubs in Florida. Die Nutzung dieses 2500 m² großen Areals bleibt jedoch nur den 600 Besitzern eines Eigenheimes in dem Club vorbehalten.

 

Nach der Saison in Palm Beach ist Tobias Reichl wieder als Teilhaber der Reichl Konditorei & Gastro GmbH in Bad Steben tätig.

Die nächsten 30 Monate teilte er seine Leidenschaft für den Beruf mit interessierten Gleichgesinnten und arbeitete ab September 2012 als Ausbildungsmeister für Konditoren, Bäcker und Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk an der Handwerkskammer für Oberfranken in Bayreuth.

 

Im April 2014 legte Tobias Reichl, bei der Prüfungskommission der Handwerkskammer für Niederbayern und der Oberpfalz die Bäckermeisterprüfung als Prüfungsbester in Straubing ab und darf sich fortan Doppelmeister nennen.



Aber auch die Auslandsaufenthalte möchte Tobias Reichl nicht komplett missen, so lässt er sich es nicht nehmen, immer einmal wieder für kurze Einsätze bei Großveranstaltungen im In- und Ausland dabei zu sein.